Logo BMVI
Logo BMVI Startup-Pitch

2nd BMVI Startup Pitch

1. August 2017
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin

Jury

Achim Berg

Achim Berg ist seit Juni 2017 Präsident des Digitalverbands Bitkom. Er vertritt im Bitkom als Beiratsvorsitzender die Mobilitätsplattform Flixbus und als geschäftsführender Gesellschafter den IT-Berater Mabcon GmbH. Zuvor war Berg Vorstandsvorsitzender bei Arvato sowie Vorstandsmitglied bei Bertelsmann, hatte Führungspositionen in der Microsoft-Zentrale in Seattle inne und führte die Microsoft-Geschäfte in Deutschland. Zunächst als General Manager Microsoft Deutschland und Area Vice President Microsoft International und nach seiner Berufung in die US-Konzernzentrale als Corporate Vice President für die Windows Phone Division. Davor war der Diplom-Informatiker in unterschiedlichen leitenden Positionen u. a. bei der T-Com, T-Mobile, Fujitsu Siemens Computers und Dell tätig.

Kirstin Hegner

Kirstin Hegner leitet die Aktivitäten des Digital Hub Mobility der UnternehmerTUM GmbH. Die Diplom-Volkswirtin bringt langjährige Berufserfahrung aus einer führenden Strategie- und Managementberatung sowie aus verschiedenen Positionen in einem internationalen Automobilunternehmen mit. Sie ist im Aufsichtsrat eines Automobilzulieferers und engagiert sich als Business Angel.

Dr. Fabian Heilemann

Dr. Fabian Heilemann ist ein digitaler Serial Entrepreneur und Early-Stage-Investor. Er investiert seit 2011 in Startups und ist seit 2016 Partner bei Earlybird. Des Weiteren hat er mehr als 16 Jahre Unternehmererfahrung, 8 Jahre davon in der Digitalbranche. Seit 2011 liegt sein Fokus auf dem Aufbau des Early-Stage-VC-Unternehmens Heilemann Ventures der Brüder Heilemann in Berlin, mit dem sie insgesamt 27 Investments in ganz Europa getätigt haben, bevor das Unternehmen Anfang 2016 mit Earlybird fusionierte. Dr. Fabian Heilemann graduierte mit einem einen Bachelor of Law (LL.B.) an der Bucerius Law School in Hamburg und legte die Erste Juristische Staatsprüfung der Stadt Hamburg jeweils mit Prädikat ab. Anschließend promovierte er zum Dr. jur.im Kapitalgesellschaftsrecht an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Berthold Huber

Berthold Huber ist seit dem 22. März 2017 Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn AG und kommissarisch Vorstand für das Ressort Güterverkehr & Logistik. Bereits seit 1997 ist er für die Deutsche Bahn tätig. Seine berufliche Laufbahn startete der Diplom-Politologe 1990 als Unternehmensberater und übernahm 1996 die Leitung des Bereiches Organisational Change Management bei der Schitag Ernst&Young Unternehmensberatung GmbH. 2003 übernahm Huber den Vorsitz der Regionalleitung bei der DB Regio AG. 2008 wechselte er als Vorstand Personal zur DB Netz AG. Im November 2010 wurde Berthold Huber zum Chef der DB-Fernverkehrssparte berufen. Vom 1. August 2015 bis 22. März 2017 war er Vorstand Verkehr und Transport der Deutschen Bahn AG.

Martina Koederitz

Martina Koederitz ist seit Mai 2011 Vorsitzende der Geschäftsführung der IBM Deutschland. Seit April 2013 verantwortet sie als General Manager Deutschland, Österreich, Schweiz außerdem das Geschäft der IBM für die DACH-Region. IBM konzentriert sich auf die Wachstumsinitiativen Business Analytics, Cloud Computing, Mobile Enterprise, Social Business und Security, um Unternehmen aller Größen bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle zu unterstützen und die Chancen der Digitalisierung für sie nutzbar zu machen. Diese strategischen Felder bieten für IBM die Grundlage ihrer fortschreitenden Transformation hin zu einem Cognitive-Solutions und Cloud-Plattform-Anbieter.

Dr. Katrin Leonhardt

Dr. Katrin Leonhardt ist seit 2013 Direktorin der KfW Bankengruppe und Leiterin des Geschäftsfelds KfW Mittelstandsbank. Ihre Schwerpunkte sind Finanzierung des deutschen Mittelstands und Gründern/Startups, Finanzierung von Innovationen, Energieeffizienz, Erneuerbarer Energien und Umwelt sowie Verantwortung für Venture Capital-Aktivitäten der KfW. Nach ihrem Abitur im Jahre 1985 hat sie ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften 1990 als Dipl.-Ökonomin abgeschlossen, mit ihrem weiterführenden Studium an der University of Sussex 1991 den Master of Arts und 1996 mit ihrer Promotion an der Universität Leipzig den Doktor in Politikwissenschaften erworben. Nach ihrem Studium war sie zunächst als Referentin und Referatsleiterin Wohnungspolitik und -förderung im Sächsischen Staatministerium des Innern in Dresden tätig. Seit 2000 arbeitet sie bei der KfW in verschiedenen Funktionen.

 

nach oben ↑

2nd BMVI Startup Pitch
1. August 2017
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin